Cargonexx startet in die Zukunft des Truckings

Das im Januar 2016 gegründete Startup hat einen Algorithmus entwickelt, um die Lkw-Kapazitäten effizienter zu nutzen. Auf diese Weise können Volumen optimiert, Kosten gesenkt und Treibhausgasemissionen gesenkt werden, so das Unternehmen. Der Hamburger Logistik-Innovator steuert inzwischen die Bewegung tausender Lkw.

Rolf-Dieter Lafrenz, Inhaber und Geschäftsführer von Cargonexx

Old School Trucking ist von gestern. Mit dem Markteintritt von Cargonexx erlebt das Lkw-Geschäft einen tiefgreifenden Wandel, indem es ausgetretene Pfade verlässt und sich an neue Ufer wagt. Wie könnte man sonst erklären, dass sich bereits mehr als 3.700 Transportunternehmen mit 60.000 LKWs bei Cargonexx angemeldet haben.

Mit dem Startup dringt künstliche Intelligenz eher früher als später in den Trucking-Markt ein und bietet den Partnerunternehmen eine digitale Plattform, um ihre Transportkapazitäten im Vergleich zu traditionellen Gewohnheiten effizienter zu verteilen. Ihre bewährte Technologie automatisiert langwierige Prozesse und optimiert Lkw-Fahrten, was sich in einer durchschnittlichen Qualitätsquote von 99 Prozent bei allen Aufträgen widerspiegelt, so ihr Gründer und Geschäftsführer Rolf-Dieter Lafrenz. Allein in Deutschland arbeiten rund 3.700 registrierte Spediteure mit Cargonexx zusammen und stellen die Kapazität von nicht weniger als 60.000 LKWs für die digitalisierte Frachtbuchung über den Standort des Dienstleisters zur Verfügung.

Nach dem Gewinn des Spitzenpreises der Süddeutschen Zeitung im vergangenen November wurde das Start-up bereits einen Monat später vom polnischen EuroLogistics Magazin mit dem Preis "Produkt Innowacyjny dla Logistyki, Transportu i Produkcji 2017" für ein innovatives und herausragendes Produkt ausgezeichnet. Im Bild: Adam Błuś (links), Redakteur von EuroLogistics, übergibt die Auszeichnung an Agata Porazińska und Rolf-Dieter Lafrenz von Cargonexx.

Das Geschäft wird mit Lichtgeschwindigkeit abgewickelt. Der Geschäftsprozess ist denkbar einfach: Die registrierten Partner, wie Spediteure, Verlader oder Fluggesellschaften, müssen lediglich die von Cargonexx bereitgestellte, Cloud-basierte Software mit ihren spezifischen Lasten und der gewünschten Route versorgen. Danach übernimmt Cargonexx die Rolle des haftenden Spediteurs und gleicht den Sendungsauftrag mit anderen bereits im Netz gebuchten Transporten ab und beginnt mit der Bündelung der Ladungen. Gleichzeitig berechnet das System den Marktpreis für jede Tour, der innerhalb von Sekunden auf dem Bildschirm des Benutzers sichtbar ist. Schließlich genügt ein Mausklick, um den Vorschlag anzunehmen oder abzulehnen.

Als Vertragspartner zahlt Cargonexx den berechneten Transportpreis innerhalb von fünf Tagen unter Einbehaltung einer vereinbarten Marge, versicherte Herr Lafrenz CargoForwarder Global in einem exklusiven Gespräch. "Wir kaufen Marktkapazitäten ein und steuern die Abholung und den Warenfluss von Anfang bis Ende", sagt er.

Der Blick in die Zukunft Nach dem vielversprechenden Start des Unternehmens arbeitet das Team von derzeit 28 Mitarbeitern daran, die Reichweite des Unternehmens europaweit auszubauen. Das Risiko scheint überschaubar zu sein. Dank eines selbstanpassenden Algorithmus können die Touren Tag für Tag verfeinert werden, wodurch sich die Auslastung ständig erhöht und Leerfahrten vermieden werden, was dem Kunden und der Umwelt durch weniger Treibhausgasemissionen zugute kommt. Basierend auf den wachsenden Datenströmen und deren Abgleich mit bestehenden Statistiken, "werden wir sogar Lkw-Ladungen auf vielen Routen prognostizieren können", kündigt der Manager an. Dies gilt insbesondere für den täglichen Systemverkehr - etwa zwischen Hamburg und Frankfurt oder Düsseldorf und München. "Der Fahrer erhält seine Informationen per Smartphone oder Tablett, wo er unterwegs seine Sendungen als nächstes abholen kann", sagt Lafrenz.

Verfünffachung des Frachtaufkommens Das elektronisch gesteuerte System, basierend auf leistungsstarken Datentransfers und Echtzeit-Nachrichtenstreaming, steuert die gesamte Kapazität der Speditionen. "Unsere Partner stellen nur ihre Fahrzeuge zur Verfügung, den Rest erledigen wir dank unseres selbstlernenden Algorithmus und unserer Plattform, mit der wir das Trucking-Geschäft von A bis Z automatisieren und intelligent managen können", erklärt Herr Lafrenz. Er geht davon aus, dass sich das von den Kunden gebuchte Versandvolumen in diesem Jahr verfünffachen wird, so dass es notwendig ist, "unsere Mitarbeiterzahl im Jahr 2018 zu verdoppeln". Kein unrealistisches Ziel, denn statistisch gesehen ist jeder dritte Lkw auf der deutschen Autobahn leer. Ein großes Problem kann mit dem intelligenten IT-Tool von Cargonexx jedoch nicht gelöst werden: der Mangel an Treibern. Derzeit fehlen den deutschen Speditionen 40.000 Fahrer. Und die Situation verschlechtert sich, denn 500.000 werden innerhalb des nächsten Jahrzehnts in Rente gehen. Aufgrund der hohen Beschäftigungsquote in Deutschland, der niedrigen Löhne und der unattraktiven Arbeitsbedingungen für Trucker können die Rentner nur durch Fahrer aus Osteuropa ersetzt werden, insbesondere Polen, Ukrainer oder Weißrussen - wenn überhaupt!

Heiner Siegmund

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag


Copyright 2019 Cargonexx GmbH
IMPRESSUM

Cargonexx GmbH
Herrengraben 30
20459 Hamburg

Telefon +49 (0) 40 874 07 65-0
E-Mail hallo@cargonexx.de

Vertreten durch
Rolf-Dieter Lafrenz, Geschäftsführer

Handelsregister
Amtsgericht Hamburg
HRB 139798

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
USt-IdNr. gemäß §27a UStG: DE304420013
DISCLAIMER

Datenschutz

Soweit bei der Nutzung der Plattform personenbezogene und sonstige Daten verarbeitet werden, erfolgt die Verarbeitung unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen und sonstigen gesetzlichen Bestimmungen.
Die Erhebung und Verarbeitung der von den Nutzern erhobenen geschäftlichen Daten erfolgt für die Dauer der Anmeldung auf der Plattform bzw. soweit und solange dies zur Erfüllung des Nutzungsvertrages erforderlich ist.
Die Verarbeitung von Daten, die den Transportauftrag betreffen einschließlich der Weitergabe von Daten an Vertragspartner erfolgt nur, soweit dies zur Abwicklung der Aufträge erforderlich ist.
Unternehmensstammdaten werden für die Dauer der Anmeldung für zukünftige Aufträge gespeichert. Durch die Nutzung der Plattform stimmen die Nutzer einer Weitergabe an die jeweiligen Vertragspartner im Rahmen der Abwicklung der Aufträge ausdrücklich zu.

Cookies

CARGONEXX verwendet Cookies, die temporär im Arbeitsspeicher abgelegt („Session Cookie“) oder permanent auf der Festplatte gespeichert („permanenter Cookie“) werden. Cookies sind Dateien, die während des Aufrufs der Internetseite von der Webseite auf den Computer des Nutzers übertragen werden. Diese Dateien erlauben die effizientere Gestaltung der Internetseite. Durch Änderung der Einstellungen des Internetbrowsers können Nutzer die Speicherung von Cookies jederzeit verhindern oder bereits gespeicherte Cookies löschen.

Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.
Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem Link http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.
Auf dieser Website wird Google Analytics mit der Einstellung anonymizeIp initialisiert, so dass der letzte Teil der IP-Adresse maskiert wird, um eine anonymisierte Erfassung zu gewährleisten.
Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/.